Veranstaltungen im Dezember


KizombADA

Freitag, 1. Dezember, 21 Uhr

Mehr Infos

Tango Salon mit DJ Jose Santos Torres

Samstag, 2. Dezember, 21 Uhr

Veganer Stammtisch

Montag, 4. Dezember, 19 Uhr

Mehr Infos

Tango Salon mit DJ Wolgang Weuste

Dienstag, 5. Dezember, 20:30 Uhr

Salsa Café

Mittwoch, 6. Dezember, 20 Uhr

Über Grenzen Buchvorstellung & Diskussion

Donnerstag, 7. Dezember, 19:30 Uhr

Mehr Infos

BLOCKSHOCK

Freitag, 8. Dezember, 23 Uhr bis 6 Uhr

Mehr Infos

Tangoworkshop mit Isabella und Iwan

Samstag, 9. Dezember, 19 Uhr

Mehr Infos

Tango Salon mit DJ Iwan Harlan

Samstag, 9. Dezember, 21 Uhr

Swing Kabarett

Sonntag, 10. Dezember, Einlass 18 Uhr, Beginn 19 Uhr

Mehr Infos

Jazz Session

Montag, 11. Dezember, 20:30 Uhr

Mehr Infos

Tango Salon mit DJ Jose Santos Torres

Dienstag, 12. Dezember, 20:30 Uhr

Salsa Café

Mittwoch, 13. Dezember, 20 Uhr

Workshop Milonga

Spritzige Drehungen in den Milonga mit Ilona und Salvador

Samstag, 16. Dezember, 19:15 Uhr bis 20:45 Uhr

Tango Salon mit Djane Theresa Faus

Samstag, 16. Dezember, 21 Uhr

Balkan Beate

Samstag, 16. Dezember, 23 Uhr

Mehr Infos

Flüchtlingsfrühstück

Sonntag, 17. Dezember, 11 Uhr

Tango Salon mit DJ Damian

Dienstag, 19. Dezember, 20:30 Uhr

Salsa Café

Mittwoch, 20. Dezember, 20 Uhr

Tango Salon mit DJ Mehmet

Samstag, 23. Dezember, 21 Uhr

Weihnachts Tango Salon mit DJ Jo Switten

Dienstag, 26. Dezember, 20:30 Uhr

Salsa Café

Mittwoch, 27. Dezember, 20 Uhr

Poetischer Monatsausklang Litratentreffen

Donnerstag, 28. Dezember, 19 Uhr bis 20:30 Uhr

Tangoworkshop

mit Daniel Arroyo Miranda und Juampi Ramirez / Dani und Jumapi

Samstag, 30. Dezember, 19 Uhr

Mehr Infos

Tangosalon mit Show

mit Daniel Arroyo Miranda und Juampi Ramirez / Dani und Jumapi / DJ Sergio Molini

Samstag, 30. Dezember, 21 Uhr

Tangoworkshop

mit Daniel Arroyo Miranda und Juampi Ramirez / Dani und Jumapi

Sonntag, 31. Dezember, 14 Uhr bis 15:30 Uhr

Mehr Infos

Tangoworkshop

mit Daniel Arroyo Miranda und Juampi Ramirez / Dani und Jumapi

Sonntag, 31. Dezember, 15:30 Uhr bis 17 Uhr

Mehr Infos

Regelmäßige Veranstaltungen


Vegane Küche – Stammtisch

Jeder 1. Montag des Monats, 19 Uhr

Mehr Infos

Jazz Session

Jeder 2. Montag des Monats, 20:30 Uhr

Mehr Infos

Tango Salon

Jeden Dienstag, 20:30 Uhr und jeden Samstag, 21 Uhr

Salsa Café

Jeden Mittwoch, 20 Uhr

Poetischer Monatsausklang

Jeder letzte Donnerstag des Monats, 19 Uhr bis 20:30 Uhr

KizombADA, wechselnde Workshops und DJ´s

Jeder erste Freitag des Monats, 21 Uhr bis 3 Uhr

Mehr Infos

Literatur im Dezember


Über Grenzen – Vom Untergrund in die Favela

Buchvorstellung und Diskussion mit dem Autor Lutz Taufer (Moderation: Anke Spieß | Lesung: Olaf Reitz)

Eine Veranstaltung der Stiftung W., Wuppertal

Von der RAF in die Favela: Das Leben Lutz Taufers gleicht einer Suchbewegung, in der das Terrain der westdeutschen radikalen Linken vermessen wird. Rebellion gegen die verkrusteten Verhältnisse der Adenauerära in der badischen Provinz, 1968 in Freiburg, Basisgruppe Politische Psychologie in Mannheim, Sozialistisches Patientenkollektiv in Heidelberg, Mitglied des Kommandos Holger Meins der RAF, Besetzung der deutschen Botschaft in Stockholm, mitverantwortlich für die Erschießung von zwei Geiseln, 20 Jahre Haft, ein Dutzend Hungerstreiks bis an den Rand des Todes, nach der Freilassung ein Jahrzehnt Basisarbeit in den Favelas von Rio de Janeiro, heute im Vorstand des Weltfriedensdienstes. Die Autobiografie Lutz Taufers wurde mit dem Melusine-Huss-Preis 2017 ausgezeichnet.

Datum: Donnerstag, 7. Dezember 2017
Uhrzeit: 19.30 Uhr
Eintritt: frei



Vorschau


JAZZ Workshop

Unter dem neuen Label „wuppertal JAZZ workshop“ treffen drei Generationen Jazz aus Wuppertal – Peter Brötzmann, Wolfgang Schmidtke und Roman Babik – auf ihre rheinischen Kollegen Dieter Manderscheid und Peter Weiss. Sie führen damit eine Tradition fort, die vor mehr als einem halben Jahrhundert ihren Anfang nahm, und beleben sie neu.

Als sich in den 1960- und 70er Jahren mit dem Auftauchen des Free Jazz die erstmalige Emanzipation des europäischen Jazz ereignete, war Wuppertal schlagartig in der Welt der Improvisation eine feste Größe. Musiker von dort bildeten einen Gutteil der europäischen Avantgarde, und Musiker aus anderen, eigentlich ungleich größeren Zentren entschieden sich, Wuppertal zu ihrer “home base“ zu machen. So fanden die Arbeitsphasen des Globe Unitiy Orchestra jahrelang an der Wupper statt, Berlin fühlte man sich nicht gut aufgehoben. Fraglos hat sich seitdem auch die Welt des Jazz oft gedreht, aber immer noch ist Wuppertal die Heimat von und für Musiker-/innen, die das Zentrum ihrer Kunst in der Improvisation sehen. Zu diesen gehören auch die international agierenden Saxophonisten Peter Brötzmann (Jg. 1941) und Wolfgang Schmidtke (Jg. 1956) sowie der Pianist Roman Babik (Jg. 1981). Ebenso wie ihre rheinischen Kollegen Dieter Manderscheid (Jg. 1956/Kontrabass) und Peter Weiss (Jg. 1949/Schlagzeug) bringen sie eine jahrzehntelange, reiche musikalische Biografie mit, und die erlebten sie auf bisweilen sehr unterschiedlichem Terrain. Unter dem Dach von “wuppertal JAZZ workshop“ ist Platz, diese Erfahrungen zusammen zu bringen.

Gefördert von der Dr. Werner Jackstädt-Stiftung.

Peter Brötzmann – Saxophone/ Klarinetten
Wolfgang Schmidtke – Saxophone/ Klarinetten
Roman Babik – Klavier
Dieter Manderscheid – Kontrabass
Peter Weiss – Schlagzeug

Datum: 28. Januar 2018
Uhrzeit: 19 Uhr

Impressum